top of page
  • AutorenbildElternReiseZeit

Was kostet Westeuropa mit dem Van und Kind?

Wir waren insgesamt 25 Tage unterwegs mit unserem Van. Einmal bis ganz nach Westen und zurück. Insgesamt hat die Reise uns 1604,50€ gekostet, was auf ca. 65€ pro Tag kommt.


Im Folgenden werde ich die Kosten etwas genauer aufdröseln und zeigen, wie viel wir für was ausgegeben haben.


Sprit

Der teuerste Punkt war das Tanken. Wir brauchen ca. 8 Liter Diesel pro 100km und die Preise dafür sind in Westeuropa natürlich deutlich höher als die, die wir 2019 in Zentralasien für Benzin zahlen mussten. Damals haben wir für die Reise mit zwei Motorrädern knapp 1000€ pro Monat gebraucht - man sieht, das Reiseziel macht einiges aus.

Für Diesel haben wir insgesamt 672€ ausgegeben. Das war im Schnitt fast 27€ pro Tag. Die Tagesdurchschnittskosten kann man nur senken, indem man z.B. länger an einem Ort verweilt. Da für Samu aber schon die nächste Motorradtour anstand, hatten wir uns ein festes Rückreisedatum vorgenommen.



Unterkunft

Auch wenn wir manchmal "wild" im Van geschlafen haben, sind die Nächte mit Baby auf dem Campingplatz deutlich entspannter. Man kann sich ausbreiten, in Ruhe kochen, Zeug draußen stehen lassen und sorgenfrei schlafen. Für Campingplätze haben wir auf dieser Reise insgesamt 315,50€ ausgegeben. Das kommt im Schnitt auf 12,66€ pro Tag. Besonders in Frankreich sind die Camping Municipal (Städtische Campingplätze) meistens sehr gut und günstig.





Essen

Meistens kochen wir selbst ganz einfach, wenn wir unterwegs sind. Ab und zu gönnen wir uns aber auch gern eine Pizza. Andere Spezialitäten sprechen uns manchmal nicht so sehr an und wir wollen auch nicht sehr viel Geld ausgeben für Essen, dass uns womöglich nicht schmeckt. Und Pizza schmeckt fast immer. Ihr seht - wir sind keine Feinschmecker, eher pragmatisch veranlagt was das Essen angeht. Außerdem kann Adrian bei Pizza immer gut mitessen und muss nicht so lange warten, was ein weiterer Vorteil ist. Meist bestellen wir und dann gehe ich noch eine Runde mit ihm spazieren, bis die Pizza da ist. Für den gesamten Zeitraum haben wir für Lebensmittel im Supermarkt und ab und zu eine Pizza 500€ ausgegeben, was auf 20€ pro Tag kommt. Das war unsere erste Reise, bei der wir mehr für Essen, als für die Unterkünfte ausgegeben haben.



Sonstiges

Das restliche Geld, die 117,50€ haben wir für Parkplätze, Windeln, Friseur und Souvenirs ausgegeben.








8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page